Aus der Praxis - Für die Praxis
slide_caption_1 slide_caption_2 slide_caption_3 slide_caption_4 slide_caption_5

Aktuelle Angebote zum Kinderförderungsgesetz

****Speziell für Hessen****

 

Implementierung des Kifög – Beratung und Fortbildung zu den strategischen Konsequenzen für Fachberatungen, Träger und Kindertageseinrichtungen

 

Sie alle werden sich schon intensiv mit dem Kifög sowohl in der Entstehungsphase, als auch jetzt in der begonnenen Umsetzungsphase auseinandergesetzt und beschäftigt haben. 

Vielleicht haben Sie sogar schon Fortbildungen besucht, die praktische Umsetzung und die Aspekte der Förderung mit in den Blick nehmen.

Doch welche Auswirkungen hat das Kinderförderungsgesetz tatsächlich und welche positiven Aspekte lassen sich im Sinne der Steuerung strategisch ableiten? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Zukunft von Kindertageseinrichtungen? Und welche Aspekte müssen bei der Beratung von Trägern und Einrichtungen berücksichtigt werden.

 

Beratungs- und Fortbildungsangebot!

Themen der Beratung können sich in folgenden Bereichen ergeben. Gerne bieten wir Ihnen auch ein Komplettpacket an, das alle wichtigen Bereiche bis zur Stichtagsregelung (01.09.2015) aufgreift. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Lösungen und erarbeiten einen entsprechenden Zeit- und Maßnahmenplan.

 

Neues Gesetz – neue Philosophie!

Kurze Zusammenfassung der wesentlichen gesetzlichen Neuregelungen

  • Kifög und Betriebserlaubnisverfahren
  • Kifög und Meldepflichten
  • Erste Ableitung der konkreten Herausforderungen für meine Einrichtung/unsere Stadt/Gemeinde/Kommune

 

Forderungen der Förderung!

  • Fördergrundsätze nach Kifög / Grundsätze der Beantragung
  • Personalplanung und Personalberechnung nach Kifög / Gruppenstärke nach Kifög (Excel-Rechner für die Praxis)
  • Mögliche Auswirkungen der Fördergrundsätze auf die konzeptionelle Ausrichtung der Einrichtung – BEP und mehr
  • Schwerpunkt – Kitas: Förderung der gemeinsamen Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung- Konzeptionelle Überlegungen
  • Kifög uns Dienstplangestaltung und Struktur des Alltags -Praxischeck

 

Kifög und die Gestaltungsmöglichkeiten im Sozialraum!

  • Bestehende Bedarfsplanung im Sozialraum
  • Bedarfsanalyse (z.B. Stichwort: Familienorientierung)
  • „Angebots-Check“ Sozialraum – Methoden zur Bedarfsanalysen
  • Die Bedeutung von Kooperation im Sozialraum und deren Chancen
  • Organisationsformen von Kindertageseinrichtungen
  • Politischer Wille und pädagogische Praxis – Was können wir erreichen?