Aus der Praxis - Für die Praxis
slide_caption_1 slide_caption_2 slide_caption_3 slide_caption_4 slide_caption_5

Trauma und Entwicklung

Die Flucht der Kinder und Jugendlichen, die nach Deutschland kommen, birgt zahlreiche Risiken - körperlicher und psychischer Art - und beinhaltet multiple Belastungserfahrungen für die jungen Menschen. Unmittelbar nach ihrer Ankunft erleben sie oft einen schwierigen Prozess der Inobhutnahme durch das Jugendamt, der Durchführung der vorläufigen Inobhutnahme, Verteilung auf die Städte und Landkreise, des Clearingverfahrens, Bestellung eines Vormunds sowie ggf. Ergänzungspflegers, Antragsstellung auf Asyl, Betreuung in einer Jugendhilfeeinrichtung und/oder Kindertagesbetreuung. All das ist eine Auswahl der Stationen, die nur ansatzweise die Herausforderungen andeuten, denen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge begegnen und die sie samt ihren jeweiligen Geschichten und Erfahrungen in die Settings der Jugendhilfe und der öffentlichen Träger mitbringen.

Um diese jungen Menschen gut begleiten zu können, ist die seelische Situation und der Kontext ihrer Flucht zu berücksichtigen, um Schutzräume zur Verfügung stellen zu können. Das Seminar widmet sich daher den Aspekten Flucht, Trauma und Entwicklungsthemen.

Seminare zu „Kinderschutz und Frühe Hilfen“ und zu „Prävention und Schutz vor sexueller Gewalt“ 2017

Für den Ausbau von Netzwerken Früher Hilfen fördert Hessen ein umfangreiches begleitendes Fortbildungsangebot für Fachkräfte Früher Hilfen, Netzwerkkoordination und im Bereich Jugendhilfe. Die Förderung durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration ermöglicht Seminare, für die lediglich eine Tagungspauschale in Höhe von 15,00 € vorab zu entrichten ist. Die Angebote sind vorbehaltlich der ausstehenden Zusage durch das Ministerium.

Weitere Seminarangebote finden Sie im Flyer.

Anmeldebedingungen:

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die GISA Marburg. Das Anmeldeformular senden Sie per Fax, schriftlich oder als E-Mail-Anhang an die GISA: GISA Marburg, Neuhöfe 19, 35041 Marburg, Fax: 06421 94842-20, mailto: info@gisa-marburg.de  oder buchen Sie online.

Wenn das gewünschte Seminar belegt ist, erhalten Sie eine zeitnahe Absage. Bitte fragen Sie nach, wenn Sie innerhalb von 2 Wochen keine Nachricht erhalten haben sollten.

Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich. Es werden nur Anmeldungen mit gut lesbarer EMail- Adresse berücksichtigt. Bitte eine möglichst personifizierte E-Mail-Adresse angeben, da Nachrichten an zentrale E-Mail-Adressen von Einrichtungen die Adressaten oft nicht erreichen.

Die Anmeldung muss bis spätestens 14 Tage vor dem Seminartermin vorliegen. Bei Absagen bis 14 Tage vor dem Seminar wird eine Bearbeitungsgebühr von 15,00 € pro abgesagtem Seminartag erhoben, danach eine von Bearbeitungsgebühr von 50,00 € pro abgesagtem Seminartag.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt, die Annahme erfolgt unter Berücksichtigung der Ausschreibungskriterien. Die Zweitages-Seminare und die Weiterbildung zur Fachkraft im Kinderschutz können nur komplett gebucht werden. Pro Person und Seminar muss jeweils ein Anmeldeformular verwendet werden.


Inhalte und Ziele

  • Schutzauftrag
  • Schutzräume
  • Stationen junger Flüchtlinge bis in die Einrichtung
  • Bedeutung der Aufenthaltssicherung
  • Trauma, Traumatisierung – Klärungsprozesse
  • Flucht und Migration
  • Traumapädagogische Konzepte
  • Kleiner Methodenkoffer
Ziele:
  • Sie kennen Handlungsansätze aus der Praxis
  • Unter dem Fokus „Kinderschutz“ sind Ihnen mögliche seelische Situationen und das spezifische Schutzbedürfnis der jungen Menschen bekannt.
  • Der Einfluss der Faktoren Flucht und Trauma ist verstehbar und in Haltung sowie Tätigkeit integrierbar.

Lernvoraussetzungen

  • Die Betreuung von jungen Flüchtlingen betrachten Sie als Herausforderung und Chance
  • Sie haben ein grundsätzlich positives Menschenbild insbesondere in Bezug auf die nicht selbstgewählten, belastenden Lebensumstände der Kinder und Jugendlichen.

Methoden

Theoretische Inputs, PowerPoint-Präsentation, Diskussion und Austausch (Plenum, Gruppen), Einzel- und Gruppenarbeit, Fallbesprechung, Handout


Zielgruppe

Fachkräfte im Bereich Frühe Hilfen (Fachdienst Jugend und Familie, Allgemeiner Sozialdienst (ASD), Koordinierungsstelle Netzwerk Frühe Hilfen, Freie Träger der Jugendhilfe, Gesundheitsbereich (Kliniken, Ärzte, Sozialpsychiatrischer Dienst, Therapeuten, Hebammen usw.)


Kommende Termine

Termin: 16.11.2017, 10:00 Uhr - 17.11.2017, 16:00 Uhr
Ort: Kompetenzzentrum GISA Marburg
Trainer: Rutz, Charlotte
Preis: 30,00 EUR zzgl.0% MwSt.
Ihre Investition: 15,00 € pro Person pro Tag; diese Verpflegungspauschale beinhaltet einen Mittagsimbiss, Obstkorb sowie Getränke (Kaffee, Tee, Wasser). Bei Absagen bis 14 Tage vor dem Seminar wird eine Bearbeitungsgebühr von 15,00 € pro abgesagtem Seminartag erhoben, danach eine von Bearbeitungsgebühr von 50,00 € pro abgesagtem Seminartag.
Buchbar bis: 02.11.2017
Jetzt buchen >>