Aus der Praxis - Für die Praxis
slide_caption_1 slide_caption_2 slide_caption_3 slide_caption_4 slide_caption_5

Zwischen Struktur und Chaos

Zahlreiche ehrenamtliche Helfer unterstützen Flüchtlinge durch Hilfe bei alltäglichen Handlungen wie z.B. der Wohnungssuche, Begleitung von Behördengängen, Kindergartenanmeldungen, aber auch durch Freizeitangebote und organisierte Begegnungsmöglichkeiten.

Damit ehrenamtliches Engagement zielgerichtet und ressourcenorientiert eingesetzt wird und Einzelne nicht überlastet werden, braucht es Koordinatoren, welche die Hilfsangebote gut koordinieren sowie die Bedarfe der Familien im Überblick haben.

Seminare zu „Kinderschutz und Frühe Hilfen“ und zu „Prävention und Schutz vor sexueller Gewalt“ 2017

Für den Ausbau von Netzwerken Früher Hilfen fördert Hessen ein umfangreiches begleitendes Fortbildungsangebot für Fachkräfte Früher Hilfen, Netzwerkkoordination und im Bereich Jugendhilfe. Die Förderung durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration ermöglicht Seminare, für die lediglich eine Tagungspauschale in Höhe von 15,00 € vorab zu entrichten ist. Die Angebote sind vorbehaltlich der ausstehenden Zusage durch das Ministerium.

Weitere Seminare finden Sie im Flyer.

Anmeldebedingungen:

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die GISA Marburg. Das Anmeldeformular senden Sie per Fax, schriftlich oder als E-Mail-Anhang an die GISA: GISA Marburg, Neuhöfe 19, 35041 Marburg, Fax: 06421 94842-20, mailto: info@gisa-marburg.de  oder buchen Sie online.

Wenn das gewünschte Seminar belegt ist, erhalten Sie eine zeitnahe Absage. Bitte fragen Sie nach, wenn Sie innerhalb von 2 Wochen keine Nachricht erhalten haben sollten.

Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich. Es werden nur Anmeldungen mit gut lesbarer EMail- Adresse berücksichtigt. Bitte eine möglichst personifizierte E-Mail-Adresse angeben, da Nachrichten an zentrale E-Mail-Adressen von Einrichtungen die Adressaten oft nicht erreichen.

Die Anmeldung muss bis spätestens 14 Tage vor dem Seminartermin vorliegen. Bei Absagen bis 14 Tage vor dem Seminar wird eine Bearbeitungsgebühr von 15,00 € pro abgesagtem Seminartag erhoben, danach eine von Bearbeitungsgebühr von 50,00 € pro abgesagtem Seminartag.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt, die Annahme erfolgt unter Berücksichtigung der Ausschreibungskriterien. Die Zweitages-Seminare und die Weiterbildung zur Fachkraft im Kinderschutz können nur komplett gebucht werden. Pro Person und Seminar muss jeweils ein Anmeldeformular verwendet werden.


Inhalte und Ziele

  • Chancen, Herausforderungen und Grenzen des Ehrenamts
  • Die Rolle als Koordinator
  • Ressourcenorientierung
  • Kommunikation gelingend gestalten
  • Umgang mit Konflikten
  • Nähe und Distanz
  • Erfahrungsaustausch

Zielsetzung:

  • Sie können ehrenamtliche Helfer beim Finden individueller Lösungsmöglichkeiten im Umgang mit den Familien unterstützen
  • Sie kennen Ihre eigenen Stärken und können diese einsetzten
  • Ihnen sind Ihre Grenzen im Umgang mit ehrenamtlichen Helfern bewusst
  • Sie können neue Impulse anderer Koordinatoren für Ihre Arbeit mitnehmen

Lernvoraussetzungen

  • Sie haben eine offene Haltung gegenüber ehrenamtlichem Engagement
  • Sie haben eine offene Haltung gegenüber unterschiedlichen Kulturen und Herkunftsländern
  • Sie haben die Bereitschaft, die eigene Rolle und Ihr Handeln zu reflektieren

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte sowie ehrenamtlich Tätige, die koordinierende Aufgaben im Bereich der Flüchtlingshilfe übernehmen oder sich darauf vorbereiten.


Bei Anfragen zu Terminen nehmen Sie mit uns bitte Kontakt auf oder rufen Sie uns an 06421 94842-22.