Aus der Praxis - Für die Praxis
slide_caption_1

Entwicklungspsychologie und Bindungstheorie – Erkenntnisse der neueren Hirnforschung für die Pädagogik mit Kindern unter 3 Jahren (Frühe Hilfen 2018)

Diese Fortbildung ist Teil der Seminare „Kinderschutz und Frühe Hilfen“ 2018

Für den Ausbau von Netzwerken Früher Hilfen fördert Hessen ein umfangreiches begleitendes Fortbildungsangebot für Fachkräfte Früher Hilfen, Netzwerkkoordination und im Bereich Jugendhilfe.

KOSTENLOS DURCH FÖRDERUNG

Die Förderung durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration ermöglicht Seminare, für die lediglich eine Tagungspauschale in Höhe von 15,00 € zu  entrichten  ist.  Bitte  beachten  Sie  unbedingt  die Anmeldebedingungen auf dem Anmeldeformular im Flyer und in den jeweiligen Ausschreibungen.

...

Beschreibung:

„Nie wieder im späteren Leben ist ein Mensch so offen für neue Erfahrungen, so neugierig, so begeisterungsfähig und so lernfähig und kreativ wie während der Phase der frühen Kindheit“ (Hüther 2007). Das Gehirn des Menschen ist einzigartig und zeichnet sich durch eine besondere Formbarkeit aus. Keine Tierart ist über einen vergleichbar langen Zeitraum so sehr auf die Fürsorge und den Schutz sowie die Unterstützung und Lenkung durch Erwachsene angewiesen. Ausschlaggebend für die Hirnentwicklung ist dabei die emotionale, soziale und interkulturelle Kompetenz der Bezugsperson(en).

Angeregt durch die Erkenntnisse der neueren Hirnforschung steht die Wirkung der Erzieher/innen auf die Art und Qualität der Erziehung im Fokus dieses Seminars. Kinder werden als kompetente, aktive Lerner gesehen, die vor allem auf soziale Strukturen und Beziehungen angewiesen sind. Die Gestaltung und Unterstützung von Beziehungen und Bindungsangeboten werden zur zentralen Bildungsaufgabe.

Dieses Seminar behandelt neben Basiswissen der Entwicklungspsychologie vor allem die Beziehungsgestaltung im Übergangsprozess von der familiären Betreuung in die Kindertagesbetreuung sowie die emotionale Entwicklung von Kindern.

 

Anmeldebedingungen:

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die GISA Marburg. Das Anmeldeformular senden Sie per Fax, schriftlich oder als E-Mail-Anhang an die GISA: GISA Marburg, Neuhöfe 19, 35041 Marburg, Fax: 06421 94842-20, mailto: info@gisa-marburg.de  oder buchen Sie online.

Wenn das gewünschte Seminar belegt ist, erhalten Sie eine zeitnahe Absage. Bitte fragen Sie nach, wenn Sie innerhalb von 2 Wochen keine Nachricht erhalten haben sollten.

Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich. Es werden nur Anmeldungen mit gut lesbarer EMail- Adresse berücksichtigt. Bitte eine möglichst personifizierte E-Mail-Adresse angeben, da Nachrichten an zentrale E-Mail-Adressen von Einrichtungen die Adressaten oft nicht erreichen.

Die Anmeldung muss bis spätestens 14 Tage vor dem Seminartermin vorliegen. Bei Absagen bis 14 Tage vor dem Seminar wird eine Bearbeitungsgebühr von 15,00 € pro abgesagtem Seminartag erhoben, danach eine von Bearbeitungsgebühr von 50,00 € pro abgesagtem Seminartag.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt, die Annahme erfolgt unter Berücksichtigung der Ausschreibungskriterien. Die Zweitages-Seminare und die Weiterbildung zur Fachkraft im Kinderschutz können nur komplett gebucht werden. Pro Person und Seminar muss jeweils ein Anmeldeformular verwendet oder online gebucht werden.


Lernvoraussetzungen

Sie haben Freude in der Arbeit mit Kindern und/oder in der Begleitung von deren Bezugspersonen/ Eltern und möchten die Beziehungsarbeit professionell gestalten. Der kompetenz- statt defizitorientierte Blick auf Kinder und Kolleg/innen ist Ihnen vertraut.


Inhalte und Ziele

  • Grundlagenwissen Entwicklungspsychologie
  • Bindung und Beziehung als Voraussetzung für gelingende Entwicklung und Bildung
  • Bindungsqualitäten
  • Gestaltung von Übergängen
  • Emotionale Entwicklung von Kindern
  • Konsequenzen der Bindungstheorie für die pädagogische Arbeit
  

Methoden

Theorieinput, Präsentationen, moderierter Erfahrungsaustausch, Kleingruppenarbeit. Die Teilnehmenden erhalten ein umfangreiches Skript.

   

Zielgruppe

Fachkräfte freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Fachkräfte im Bereich Frühe Hilfen (Fachdienst Jugend und Familie, Allgemeiner Sozialdienst (ASD), Koordinierungsstelle Netzwerk Frühe Hilfen, Gesundheitsbereich (Kliniken, Ärzte, Sozialpsychiatrischer Dienst, Therapeuten, Hebammen usw.), Fachkräfte aus Beratungsstellen für Erziehung und Familienberatung, beratend tätige Fachkräfte aus Kindertagesstätten, Fachberatungen.


Kommende Termine

Termin: 20.06.2018, 09:00 Uhr - 21.06.2018,16:00 Uhr
Ort: Seminarräume GISA
Trainer: Katharina Schwehn
Preise: 30,00 EUR zzgl. 0% MwSt.
Buchbar bis: 06.06.2018
Jetzt buchen >>
Jetzt weitere Informationen zu diesem Termin anfordern >>