Aus der Praxis - Für die Praxis
slide_caption_1

Schwierige Gespräche – gezielt vorbereiten, aus Sackgassen heraus finden (Frühe Hilfen 2018)

Diese Fortbildung ist Teil der Seminare „Kinderschutz und Frühe Hilfen“ 2018

Für den Ausbau von Netzwerken Früher Hilfen fördert Hessen ein umfangreiches begleitendes Fortbildungsangebot für Fachkräfte Früher Hilfen, Netzwerkkoordination und im Bereich Jugendhilfe.

KOSTENLOS DURCH FÖRDERUNG

Die Förderung durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration ermöglicht Seminare, für die lediglich eine Tagungspauschale in Höhe von 15,00 € zu entrichten ist. Bitte beachten Sie unbedingt die Anmeldebedingungen auf dem Anmeldeformular im Flyer und in den jeweiligen Ausschreibungen.

...

Beschreibung:

Gespräche zur Beratung und Einbindung von Eltern mit Blick auf die Erziehung der Kinder und auf die Bewältigung des familiären Alltags sind besondere Herausforderungen. In verschiedensten Gesprächsformen, sei es zur Beratung, zur Abklärung eines Sachverhaltes oder zur Intervention können uns Themen begegnen, die Beteiligte lieber vermeiden. Gespräche können zu Sackgassen werden, wenn die Anliegen oder Haltungen kontrovers aufeinanderprallen. Die eigene Haltung bewahren und dennoch offen sein für den Verlauf und neugierig bleiben für das Gegenüber: das ist eine große Kunst der Gesprächsführung.

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit verschiedenen Gesprächsformen und –situationen, mit Phasen und Verläufen. Wir reflektieren unterschiedliche Methoden der Vorbereitung auf Gesprächssituationen. Für den Gesprächsverlauf selbst ist das Ziel, Irritationen und Marker als Hinweise für ungünstige Entwicklungen im Gesprächsverlauf möglichst zu erkennen und durch geeignete Maßnahmen gegensteuern zu können. Schließlich werden uns Prinzipien und Techniken aus der angewandten Improvisation wie Humor, Perspektivwechsel und utopische Ideen-Entwicklung dabei helfen, nicht unsere Mitte zu verlieren, damit wir aus scheinbar verfahrenen Situationen auch wieder heraus finden können.


Anmeldebedingungen:

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die GISA Marburg. Das Anmeldeformular senden Sie per Fax, schriftlich oder als E-Mail-Anhang an die GISA: GISA Marburg, Neuhöfe 19, 35041 Marburg, Fax: 06421 94842-20, mailto: info@gisa-marburg.de  oder buchen Sie online.

Wenn das gewünschte Seminar belegt ist, erhalten Sie eine zeitnahe Absage. Bitte fragen Sie nach, wenn Sie innerhalb von 2 Wochen keine Nachricht erhalten haben sollten.

Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich. Es werden nur Anmeldungen mit gut lesbarer EMail- Adresse berücksichtigt. Bitte eine möglichst personifizierte E-Mail-Adresse angeben, da Nachrichten an zentrale E-Mail-Adressen von Einrichtungen die Adressaten oft nicht erreichen.

Die Anmeldung muss bis spätestens 14 Tage vor dem Seminartermin vorliegen. Bei Absagen bis 14 Tage vor dem Seminar wird eine Bearbeitungsgebühr von 15,00 € pro abgesagtem Seminartag erhoben, danach eine von Bearbeitungsgebühr von 50,00 € pro abgesagtem Seminartag.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt, die Annahme erfolgt unter Berücksichtigung der Ausschreibungskriterien. Die Zweitages-Seminare und die Weiterbildung zur Fachkraft im Kinderschutz können nur komplett gebucht werden. Pro Person und Seminar muss jeweils ein Anmeldeformular verwendet werden.

 

Lernvoraussetzungen

  • Bereitschaft, die eigene Rolle und das eigene Handeln zu hinterfragen
  • Bereitschaft, in Kleingruppen und im Plenum Methoden einzuüben und dabei einerseits fremde Rollen zu übernehmen und andererseits konstruktive Rückmeldung zu geben sowie anzunehmen
  • Bereitschaft, sich auf neue Sicht- und Denkweisen einzulassen und neue Techniken und Methoden auszuprobieren

Inhalte und Ziele

Inhalte:

  • Gesprächsformen und -situationen
  • Ausgewählte Aspekte der Kommunikationstheorie
  • Gesprächsplanung und -gestaltung
  • Körpersprache
  • Improtechniken: Loslassen, Assoziationen und Humor
  • Perspektivwechsel: Was will mein Gegenüber?
  • Erfahrungsaustausch

 

Zielsetzung:

  • Sie erweitern Ihr Handlungsrepertoire in Gesprächen
  • Sie erlangen mehr Sicherheit und Souveränität in Gesprächen
  • Sie erhalten Werkzeuge, um Gespräche strukturiert zu planen

Methoden

  • Theoretische Inputs
  • PowerPoint-Präsentation
  • Diskussion und Austausch (Plenum, Gruppen)
  • Einzel- und Gruppenarbeit mit Übungsszenarien
  • Übungen zu Körpersprache
  • Handout

Zielgruppe

Fachkräfte freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Fachkräfte im Bereich Frühe Hilfen (Fachdienst Jugend und Familie, Allgemeiner Sozialdienst (ASD), Koordinierungsstelle Netzwerk Frühe Hilfen, Gesundheitsbereich (Kliniken, Ärzte, Sozialpsychiatrischer Dienst, Therapeuten, Hebammen usw.), beratend tätige Fachkräfte aus Kindertagesstätten, Fachberatungen.


Kommende Termine

Termin: 24.10.2018, 09:00 Uhr - 25.10.2018,16:00 Uhr
Ort: Seminarräume GISA
Trainer: Martina Leppert
Preise: 30,00 EUR zzgl. 0% MwSt.
Buchbar bis: 10.10.2018
Jetzt buchen >>
Jetzt weitere Informationen zu diesem Termin anfordern >>